Fortbildungen im Institut

Mit den Fortbildungen in unseren Institutsräumen laden wir Sie ein uns zu besuchen, dabei womöglich auch ein wenig aus Ihrem Alltagskontext zu entfliehen und sich in einem das Lernen sehr fördernden Ambiente auf eine neue Lernerfahrung einzulassen. Lernen ist aus unserer Erfahrung meist effektiver und effizienter, wenn Lernen Freude bereitet und dies in einer wertschätzenden Atmosphäre geschieht.

Zudem kommen Sie bei uns mit Kolleginnen und Kollegen aus anderen Organisationen, anderen Arbeitsfeldern zusammen und haben so – quasi als kostenloses Add-on – auch noch den Blick über den eigenen Tellerrand inklusive. Das ist im Übrigen auch für uns ein sehr zentrales Motiv Fortbildungen in eigenen Räumen anzubieten. Wir bekommen einen besseren Blick auf die reale Arbeitswelt unserer TeilnehmerInnen und können diese Vielfalt nutzen, um auch neue, kreative Lösungen zu entwickeln.

Sie frischen hier also nicht nur Ihr Wissen auf, Sie erhalten auch größere Feldkompetenz und  womöglich können wir Sie auch einladen, sich auch ganzheitlich ein wenig (gerne auch ein wenig mehr) erfrischen zu lassen.

Hier finden Sie nun unsere aktuell geplanten Fortbildungen, gerne können Sie auch links inhaltlich von A-Z und/oder nach Thema suchen.

Gabi Wiegel bietet in diesem Workshop auf Grundlage ihrer kurzzeitherapeutisch-lösungsfokussierten Ausrichtung einen Überblick über eine Vielzahl von kreativen Methoden, um mit Kindern und Eltern in der Kita gut in Kontakt zu kommen.

Jan Hesselink und Professor Karl Heinz Lindemann laden Sie ein, neue Perspektiven auf die Arbeit mit Menschen zu erhalten, die auf den ersten Blick anscheinend nicht wollen.

Doch, gibt es das: unmotivierte Klienten? Menschen, die nicht wollen? Was nicht wollen? Vielleicht wollen sie nicht, weil sie nicht können? Zudem: Wer ist wozu nicht motiviert? Was heißt nicht motiviert? Kann man Menschen überhaupt von außen motivieren? Gibt es so etwas wie intrinsische und/oder extrinsische Motivation?

Vi...

Hypnosystemische Visualisierungstechniken kombiniert mit EMDR in Beratung, Coaching und Therapie – Das Lebensflussmodell in der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen, Paaren und Familien