Konzeptschmiede

Wie wir schon an verschiedenen Stellen auf dieser Homepage beschrieben haben: Kern unserer Arbeit ist die Implementierung, Fort- und Weiterentwicklung systemischer Konzepte und Arbeitsweisen in der Praxis und für die Praxis.

Die Einführung neuer Methoden und neuer Arbeitsweisen benötigt Zeit und Geduld. Unserer Erfahrung mit solchen Prozessen ist, dass wir einen Zeitraum von 1,5-3 Jahren In den Blick nehmen sollten, in dem wir Sie punktuell so begleiten, dass sie Schritt für Schritt unabhängig von uns die Dinge in Ihrem Sinne umsetzen können. Wie überall in unserer systemischen Arbeit ist auch hier das Credo: Hilfe zur Selbsthilfe!

In den Jahren 2013-2015 haben wir - wie hier auch an anderer Stelle beschrieben - als Institut im Auftrag des Nationalen Zentrum Frühe Hilfen (NZFH) und der DGSF das Systemische Curriculum für die Weiterbildung von NetzwerkkoordinatorInnen Frühe Hilfen entwickelt haben, das auch von Univation sehr umfassend evaluiert wurde. Beides finden Sie verlinkt zum Download.

Wir haben Jugendhilfeeinrichtungen, Schulen und Kindertagesstätten über mehrere Jahre begleitet bei der Installation systemischen Denkens, Handelns wie auch bei der Etablierung einer systemisch ausgerichteten Leitungs- und Arbeitskultur.

Wollen Sie Ihre Organisation oder Teile Ihrer Dienstleistungen systemisch ausrichten? Wollen Sie spezielle systemische Konzepte neu in Ihr Repertoire aufnehmen? Wollen Sie einfach ein wenig an Ihren Werkzeugen arbeiten, schmieden, um sie noch tauglicher für Ihren Arbeitsalltag zu machen?

Dann fragen Sie uns. Gerne unterstützen wir Sie dabei. Sie können von uns Ideen, kreative Impulse, Feedback und sicher so manches mehr erhalten. Gerne entwickeln wir mit Ihnen, maßgeschneidert für Ihre Bedarfe, umfassende Konzepte zur Implementierung neuer Methoden und Arbeitsweisen. Gerne unterstützen wir Sie auch dabei komplett neue Formate zu entwickeln, die angepasst an Ihre Möglichkeiten, auch Neues schaffen.